Lifestyle

Der ganz normale Wahnsinn

Kühlen Kopf bewahren:

Im Alltagschaos kann man leicht den Kopf verlieren. Besonders wenn man neben den Pflichten im Haushalt und Beruf auch liebevolle Mutter und leidenschaftliche Partnerin sein möchte. Windeln wechseln, Schulaufgaben prüfen, einkaufen gehen und ganz nebenbei noch den Haushalt schmeißen. Hier wird deutlich, dass einige Frauen ganz klar Superkräfte haben müssen! Aber warum nicht einfach mal etwas Arbeit abgeben? Den Partner, die Kinder oder den Rest der Familie miteinbeziehen und Aufgaben gemeinsam erledigen. Denn geteiltes Leid ist halbes Leid und die ersparte Zeit kann man ganz wunderbar zusammen nutzen.

Zum Glück gibt es mittlerweile auch zahlreiche Einrichtungen, zu denen Kinder mitgenommen werden können: Bei vielen Fitnessstudios hast du die Möglichkeit, dein Kind bei einem hauseigenen Betreuungsdienst zu lassen, bis du mit deinem Workout fertig bist. Andere Anbieter gehen noch einen Schritt weiter und bieten Babysport an: Dabei wird statt Gewichten und Geräten der Kinderwagen ins Workout einbezogen, sodass du zum einen effektiv trainierst und zum anderen keinen Babysitter brauchst. Weiterer Vorteil: Das gemeinsame Training schweißt dich und dein Baby zusammen. Außerdem macht es doppelt so viel Spaß, wenn du dein Kind dabei lachen hörst.

Flexible Arbeitszeiten

Vielleicht hilft es dir aber auch einfach, deine Arbeitszeit zu reduzieren oder von flexiblen Arbeitszeitmodellen Gebrauch zu machen. Viele Arbeitgeber bieten mittlerweile Gleitzeit und Homeoffice-Tage an – frag einfach mal bei deiner Firma nach! Ansonsten könntet du und dein Partner einen Tag in der Woche einrichten, an dem ihr nicht kocht, sondern etwas beim Lieferservice bestellt. Mittlerweile gibt es weit mehr als nur Fastfood im Sortiment: Salatbars, ayurvedische Küche und Clean Eating-Konzepte sind mittlerweile bei den meisten Lieferservices gut vertreten.

Last but not least:

Es gibt immer noch die beste Freundin, die Tanten oder Omas, die euch unter die Arme greifen können. Hab keine Angst, um Hilfe zu bitten – sicherlich sind sie in euren Wonneproppen ganz vernarrt und nehmen ihn euch gerne für einen Abend ab.
Wichtig ist in jedem Fall, dass du dir und deinem Partner regelmäßige Auszeiten einräumst.

Denn neben der Rolle als Alltagsheldin sollte es auch genug Zeit für die Rolle der Freundin, Partnerin und der FRAU geben.

 

Alle Themen

Teasebild Verhuetungsklassiker
Verhütung Klassiker
Mehr erfahren
Teaserbild Sex und Partnerschaft
Sex & Partnerschaft
Mehr erfahren
Teaserbild SOS Verhuetung
SOS Verhütung
Mehr erfahren